Mittwoch, 8. Oktober 2014

The Magic of Dance Knitwear


Maria Kochetkova, San Francisco Ballet
I do not own this photo

Mexiko 1.45 a.m.
Berlin 8.54 p.m.
Vancouver 11.54 a.m.
Sydney 5.54 a.m.

So und ähnlich hielten wir uns zwischendurch immer wieder auf dem Laufenden - über die Uhrzeit in unserem Land und damit auch über den jeweiligen Grad unserer Wachheit oder Müdigkeit. Wie schön, Teil einer so großen Community zu sein, dachte ich.

Die Rede ist vom World Ballet Day, an dem einen Tag lang die Proben und Trainingsklassen verschiedener Ballettkompagnien aus mehreren Kontinenten live übertragen wurden. Auch ich habe diesen Tag vor meinem Laptop verbracht. "Zuschauen ist auch Training", tröstete ich meine ballet buddies, die sich an jenem Tag wie coach potatoes fühlten. 

Eines meiner Highlights war zweifellos der überaus unterhaltsame Live-Ticker, der parallel zu den Aufnahmen lief. Hier gingen die Kommentare von "Who is the sexy guy in green?" über Vergleiche verschiedener Tanzstile bis hin zu detaillierten Analysen der Proben, und all das im sprunghaften und sekundenschnellen Wechsel. 

Dass manche Tänzer wie Rockstars gefeiert werden, wusste ich bisher auch noch nicht. Dementsprechend viel Aufmerksamkeit galt auch ihren Outfits. "Morgen mache ich mir die Haare wie sie", schrieb eine Frau über eine Tänzerin vom San Francisco Ballet, "Ich brauche sofort ihr Trikot", eine andere. Für noch größeren Aufruhr sorgte die bunte Strickhose von Steven McRae, dem Megastar des Londoner Royal Ballet. Diese löste einen derartigen Begeisterungssturm aus, dass die Kommentare sich geradezu überschlugen. Plötzlich wollten alle diese Hose tragen - ganz so, als würden die Beine ihre Geschwindigkeit sogleich verdoppeln, wenn sie erst einmal in diese frech gemusterte Wolle gehüllt werden. 

Doch wir Tänzer, die wir in einer Welt der magischen Verwandlungen leben, glauben fest daran, dass Wunder möglich sind. Es sind ja nicht nur hohe Sprünge oder traumwandlerische Arabesken, die wir uns hier zum Vorbild genommen haben - es ist die Strahlkraft, die von Menschen ausgeht, die ihren Traum leben.

Und so bleibt nun die brennende Frage: Wo finde ich Steven McRae's pants? 

Steven McRae und Sarah Lamb
Copyright: ROH, Johan Persson

Steven McRae, The Royal Ballet London
I do not own this photo

Kommentare:

  1. Hello, you may check out FaB Dance Knitwear, there is also a page on facebook. I've just ordered two of them! LOL
    Best, Akiko

    AntwortenLöschen
  2. @Akiko, thank you, I'll have a look! :-))

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir von Herzen, dass du deine Träume leben und verwirklichen kannst, ob mit oder ohne Warm-up-Kleidung! LG aus Ludwigsburg.

    AntwortenLöschen
  4. @Peter - danke, gut zu wissen, dass es auch ohne Warm-up-pants geht! :-) Herzliche Grüße zurück ins Ländle.

    AntwortenLöschen
  5. "... ganz so, als würden die Beine ihre Geschwindigkeit sogleich verdoppeln, wenn sie erst einmal in diese frech gemusterte Wolle gehüllt werden."
    Wie wunderschön poetisch mal wieder! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Na dann weiß ich ja, was du von mir zu Weihnachten bekommst! :-)

    Ich bin so glücklich darüber, dass wir tanzen können, auch als komplette Laien, und diese Leidenschaft teilen können.
    Aber Strahlkraft hast du sowieso! Und damit wirst du auch deine anderen Träume umsetzen können. ♥ aus dem Süden

    AntwortenLöschen
  7. @Andreas, du auch, man muss dich nur tanzen sehen! ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche mir einen Füller, wie du ihn hast, um so schreiben zu können wie du! :-)

    AntwortenLöschen
  9. @Rosalie, danke, schreibst du auch?
    So ein Füller ist schon etwas sehr Besonderes. Meiner ist ein Geschenk meiner Schwester und über 20 Jahre alt. :-)

    AntwortenLöschen
  10. Habe alle deine letzten Posts nachgelesen, interessant wie immer. Die ringelbunten pants gefallen mir auch.

    AntwortenLöschen
  11. @Lovelydays - ja, möchte bei dir auch endlich nachlesen.. War so viel Trubel - anstrengende Fortbildung, Vorstellungsgespräch in Stuttgart, runde Geburtstage... Jetzt kommt eine etwas ruhigere Zeit. Ich lebe noch nicht dort, orientiere mich aber nach Süddeutschland. Kommst du Weihnachten nach Berlin? Wäre schön, dich wiederzusehen! Herzliche Grüße in die Highlands und alles Liebe.

    AntwortenLöschen