Samstag, 25. Oktober 2014

Zephyr, Gott des Westwinds



Ich bin Zephyr, der Gott des Westwinds. Ich bringe den Frühling mit seinen warmen Brisen, und ich bin leichtfüßig, unbeschwert und sanft.

Ich liebe die zarten Farben der erwachenden Natur, die ersten Blütenknospen, sprudelnde Quellen und flirrendes Licht. Und ich liebe Flora, meine Frau.

Flora ist die Göttin der Blüte. Sie ist heiter, gesellig und verspielt. Sie liebt es, sich in fließende Gewänder zu kleiden und ausgelassene Feste zu feiern. Schöner noch als jede Blume ist sie, und mit ihrer überschwänglichen Energie bringt sie alles zum Blühen, was sie berührt. Und mich bringt sie zum Tanzen.

Kaum erblicke ich sie, fliege ich ihr entgegen und beginne, sie wie ein zarter Windhauch zu umwehen. Wie eine melodische Woge umwerbe und umgarne und umtanze ich sie, bis sie einstimmt in unseren gemeinsamen Reigen und sich davontragen lässt, sanft geschaukelt von der weichen Berührung der Luft.




Einmal jedoch hätte ich sie fast verloren. Denn mein Bruder, der klirrend kalte Nordwind, war so verzaubert von ihrem lieblichen Wesen, dass er beschloss, sie zu entführen. Kurzerhand tötete er mich mit einem Pfeil und trug sie in eine Grotte, wo sie vor lauter Angst in Ohnmacht fiel. Doch ich erwachte wieder zum Leben. Neun Musen begleiteten mich zurück zu ihr, meiner Göttin, und seither springen und wirbeln und tanzen wir durch Feld und Flur, für immer verbunden im Frühlingstaumel junger Liebe.

Ich bin Zephyr, der Gott des Westwinds. Ich bin hier, um der Welt Wärme, Glück und Poesie zu bringen.


I do not own the photos in this blogpost nor this video. No copyright infringements intended

Kommentare:

  1. Hallo mein Flügelwesen!
    .... spätestens ab 3.30 könnte ich sterben. Soloviev und Makarova waren wirklich Götter!
    "Glück, Wärme und Poesie" - ♥

    AntwortenLöschen
  2. Solovjov war ein großartiger Tänzer, sicher einer der größten des letzten Jahrhunderts. Hatte kein einfaches Leben, bis hin zu seinem tragischen Tod. Leider gibt es so wenig Filme mit ihm. Und Makarova!!! Einfach toll.

    Schön, dass du etwas über Zephyr schreibst, pünktlich zum Herbstanfang. Ich wünschte, er wäre immer bei uns! :-) Ich wäre gern Flora!

    AntwortenLöschen
  3. @Alexander, ja, ich habe darüber gelesen... Ich hätte ihn gern live erlebt.

    Herbst ist schon seit September, aber vielleicht habt ihr im Süden ja noch etwas länger vom warmen Westwind! :-)))

    AntwortenLöschen
  4. Haha, hast Recht, das hab ich gar nicht gemerkt. Diese Zeitumstellung bringt mich völlig durcheinander. Werde mir jetzt noch ein paar alte russische Ballettvideos ansehen. Ich werde immer nostalgischer, je älter ichwerde....
    Schöne Grüße zurück vom anderen Ende der Republik in den Norden! :-)

    AntwortenLöschen
  5. @Alexander, ja, das mit der Nostalgie kenne ich auch. Hätte nicht gedacht, dass es mal soweit kommen könnte, lol! Viel Spaß mit den Videos und liebe Grüße zurück aus der Stadt des Nordostwinds. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ein Gedicht wie eine Frühlingsbrise an einem kalten Tag. Thank you.

    AntwortenLöschen
  7. @Rebecca - Welcome! :-) Wünsche dir noch einen schönen Abend.

    AntwortenLöschen
  8. Poesie in Bewegung... Und deine Worte auch...

    Das kleine Allegro in der Mitte ist auch schön, ist das Amor? Ich mag das ja, wenn wir solche ähnlichen tricky "petit allegro" in unseren Ballettklassen machen, das fordert die Gehirnzellen und die Schnelligkeit der Füße! Aber vor allem das Gehirn und die Koordination. Sie sind alle drei toll jedenfalls, irgendwie finde ich diese alten Aufführungen ja manchmal romantischer als die neueren.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rosalie, das weiß ich nicht, aber ich tippe auch auf Amor. Ja, diese alten Aufnahmen habe so viel Atmosphäre, ich bin immer berührt und auch überrascht davon, wieviel Intensität und Ausstrahlung rüberkommt sogar auf meinem Laptop-Screen...

    Ich liebe die schnellen petits allegros auch, stimmt, sie sind eine echte Herausforderung für den Kopf, aber es ist ein tolles Gefühl, wenn man's dann "hat" und wenn es plötzlich klappt...

    AntwortenLöschen